DISKURS-EXKURS KINOLOG ist eine Veranstaltungsreihe, die einmal im Semester zu einem spezifischen Themenkreis  Studierende aus dem Bereich der Geistes- und Kulturwissenschaft sowie angehende FilmemacherInnen bei  ihren Projekten unterstützen und deren Gedanken und Werke einem Publikum zur Diskussion stellen soll.  Insbesondere ein junges Zielpublikum soll hier angesprochen werden: mit den Theorie- und Praxis-Beiträgen  soll die Vielfalt an Gedanken- und Ausdrucksmitteln aufgezeigt werden; dabei sollen alle TeilnehmerInnen frei  von universitärem Leistungsdruck ermutigt werden, sich aktiv an den Diskussionen zu beteiligen. REZEPTion & PRODUKTion  Je ein Vortrag und ein Kurzfilm sollen dabei thematisch gebunden sein und hintereinander präsentiert  werden. Im Anschluss folgt eine Diskussion mit der/dem Vortragenden und der/dem RegisseurIn; insgesamt  sind drei derartige 'Blöcke' pro Veranstaltung angedacht. Ziel des Projekts ist die Zusammenführung von  Produktions- und Rezeptionsperspektiven; Theorien und Praxen sollen in dieser Form von Studierenden auf  einer kommunikativ-diskursiven Ebene verknüpft werden. Beide Elemente, Vorträge und Filme, werden von Studierenden vorgestellt, d.h. es handelt sich sowohl um  eigene theoretische Ausarbeitungen als auch filmische Projekte. In der Diskussion soll dem Publikum die  Möglichkeit gegeben werden am Material der angehenden WissenschaftlerInnen und FilmemacherInnen zu  arbeiten und sich dabei mit den Beitragenden auszutauschen.